Slider Neutral 1024x400 D1_slider Slider Neutral 1024x400 Slider Neutral 1024x400 Kreispokalsieger B Jugend

b-jugend



Archinal hält, Kalteiche jubelt ....... so lautete am 31.05.2014 die Schlagzeile

..... und auch am 27.09.2017 heißt es wieder:

Unsere B1 Jugend spielte am 27.09. um 19:00 h in Simmersbach gegen die JSG Eschenburg um den Einzug ins Kreispokal-Halbfinale. Beide Teams standen sich bereits eine Woche zuvor in Steinbach gegenüber; im Meisterschaftsspiel setzten sich die JSG aus Eschenburg in einem guten Spiel mit 2:0 durch. Unsere Jungs wollten sich unbedingt revanchieren und trafen angespannt und konzentriert in Simmersbach ein. Der Fokus wurde direkt auf die Vorbereitung des Spiels gelegt.

Dass wir sofort im Spielen waren, zeigte sich bereits nach ca. 20 sec. als Chris Mesler alleine auf den Keeper der JSG zulief, aber den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Damit war die Spielrichtung der ersten Minuten aber geklärt. Es ging in Richtung der Gastgeber, die es sehr gut verstanden, die Räume eng zu machen und mit ihrem körperbetontem Spiel nicht viel zuließen. Der Druck der TSV-Spieler ließ nach 20 Minuten erwartungsgemäß etwas nach, das Anfangstempo war hoch, hatte bis dahin aber noch keine Früchte getragen. Dadurch kam die JSG nun besser ins Spiel und taucht öfter in unsere Hälfte auf. In der 29. Minute passierte es dann, Tobias Hitz nutzte eine Unaufmerksamkeit in unseren Reihen aus und brachte die JSG mit 1:0 in Führung. So ging es auch in die Halbzeit. Während der Pause waren wir uns alle einig, dass wir konzentriert weiterspielen wollen, um uns  Chancen zu erarbeiten und diese auch zu nutzen. 

In Durchgang zwei starteten wir mit zwei Veränderungen, für Gustavo Ferreira kam Maurice Philippus ins Spiel und für Angelo Gabriel, Elias Jungwirth. Gus und Angelo hatten in Halbzeit eins die Außenbahnen im Mittelfeld sehr gut bearbeitet und wir wollten genau dort frische Kräfte bringen, um den Gegner weiter zu beschäftigen. Halbzeit zwei startete wie die erste auch, mit Fußball in Richtung JSG Eschenburg. Wir waren klar am Drücker und belohnten uns durch unseren Joker Maurice, der in der 48. und 51. Minute einnetzte. Gute 10 Minuten waren die Eschenburger geschockt und wir hätten das dritte Tor nachlegen sollen, aber dies blieb uns vergönnt. Und wenn man das Tor nicht selber macht, dann macht es eben der Gegner; in der 62. Minute nutzte Elias Interthal einen Fehler in unserem Mittelfeld um auf 2:2 zu stellen.

Die letzten Minuten der regulären Spielzeit zehrten dann an den Nerven. In der 72. Minute prallten unser Torwart Yanneck Archinal und Luca Vogel on der Nähe der Seitenlinie unglücklich zusammen und Luca Vogel blieb einige Zeit liegen. Es war kein Foulspiel - Vogel blieb am Standbei des Keepers, der den Ball zuvor spielte, hänge und stürzte - dies war für den hervorragenden Schiedsrichter Jakob Pfeifer aber nicht zu erkennen. Er entschied auf Freistoß und Zeitstrafe für Yanneck. Wir mussten also kurzzeitig auf einen Feldspieler verzichten, um unseren Ersatzkeeper Luis Schneider einzuwechseln. Luis hielt unseren Kasten in den restlichen Minuten Sauber! Super Aktion - von null auf Hundert in wenigen Augenblicken und sofort hochkonzentriert!

In der Verlängerung handelte sich Eschenburg durch eine undisziplinierte Bemerkung noch eine rote Karte ein. Leider konnten wir diesen Vorteil nicht so nutzen, wie wir es gerne getan hätten und so stand es nach Verlängerung mit 2:2.

 

Ein Elfmeterkrimi entstand allerdings nicht so recht! Unsere Jungs traten vollkommen abgezockt auf - Allen voran Yanneck Archinal, der direkt den ersten Versuch der JSG sicher aus der linken Ecke fischte. Danach war Mikael Hermanni für uns am Punkt, der in seiner Lockerheit auch seine ganze Größe zeigte und sicher versenkte. Den zweiten Eschenburger Versuch konnte Yanneck nicht parieren, hier fehlten ihm wenige Zentimeter. Unser zweiter Schütze war Jishan Hossain, der mit seinem starken linken Fuß keinen Zweifel offen lies und ebenfalls sicher versenkte. JSG die dritte ging wieder an Yanneck. Jetzt war für uns Elias Jungwirth am Zuge. Auch er ließ nichts anbrennen und erhöhte auf 3:1. Der letzte Eschenburger Schütze musste nun das Risiko erhöhen, und wollte den Ball in den Winkel setzten, scheiterte aber und verzog knapp über das Tor. Damit war das Spiel für uns entschieden.

 

Im Halbfinale treffen wir auf den SV 1919 Niederscheld. Wir freuen uns auf dieses Spiel, da wir mit den Spielern und Betreuern schon viele spannende Partien ausgefochten haben, die immer eng und spannend waren, mit Siegern auf beiden Seiten. Wer uns unterstützen möchte kann dies gerne tun, das Spiel findet nach jetzigem Stand am 11.10.2017 um 19:00 in Niederscheld statt.

Anmeldung

Follow us: